Eingeweckt oder Eingemacht

Beides sind nur Namen, je nach Sprachgebrauch und Region, beschreiben aber beide den gleichen Vorgang des Haltbarmachens von Lebensmitteln. Da es in früheren Zeiten weder Kühlschrank noch Gefriertruhe gab, war dies die einzige Möglichkeit Lebensmittel zuhause haltbar zu machen.

Pökeln und Räuchern kam für bestimmte Lebensmittel nicht in Frage. Fast alles konnte eingemacht oder eingeweckt werden. Wer sich näher dafür intressiert, kann bei Wikipedia oder beispielsweise im WECK-Einkochbuch weitere Informationen erhalten.