Das ist uns wichtig: Ob eingemacht oder eingeweckt, Schmecken muss es !

Wir beide kochen und essen gerne. Oft probieren wir auch mal neue Rezepte aus, meistens klappt es.

Aber zum Kochen in grösseren Mengen reicht es dann doch nicht ganz aus.

Deswegen haben wir uns entschlossen mit regionalen Landmetzgereien für das Deftige (alles handgemacht) und mit einer Kuchen-Manufaktur aus Bayern zusammenzuarbeiten.

 

Regional, saisonal und vor allem mit viel Liebe zubereitet. Das ist uns und unseren Lieferanten wichtig.

 

Bodenständige und ehrliche Küche, traditionell und gesund zubereitet, das ist  EINGEMACHTES - einfach lecker!

Hungrig ?

Keine Zeit oder Lust zu kochen? Sonntag, Faulheit und auch noch unerwarteter Besuch - alles auf einmal?

Kein Kuchen im Haus - aber die Schwiegereltern haben sich kurzfristig angemeldet!? Habe doch neulich erst bei EINGEMACHTES-LECKER eingekauft, gerettet!

 

Den Deckel aufdrehen und das Plöpp hören, jetzt ist der Kuchen servierbereit!

 

Das Deftige ist jetzt genauso schnell fertig zum Warmmachen !

Bitte nur noch kurz erwärmen in der Mikrowelle, im Topf direkt, oder das offene Glas im Wasserbad erwärmen, aber bitte nicht mehr kochen!

 

Geniessen Sie einfach! Jetzt steht dem Genuss ohne künstliche Konservierungsstoffe und direkt aus der Region nichts mehr im Weg!

Lassen Sie es sich einfach schmecken.

 

Guten Appetit alle miteinander!

Wünschen Ihnen

 

Fam. Angelika Lieb & Alexander Bott

 

Haltbarkeit ohne künstliche Zusätze!

Die Fertiggerichte werden ganz klassisch, wie früher eingemacht (manche sagen auch eingeweckt dazu). Sie sind ungekühlt bei Zimmertemperatur, 18-22 Grad (aber bitte dunkel lagern, wegen der Farbe) mindestens  ein Jahr lang haltbar.

Das Einmachen oder Einwecken konserviert die Gerichte, in dem durch erhitzen die Luft aus den Gläsern entweicht und so ein Unterdruck entsteht.

Fragt Eure Mama oder Oma, die eine oder andere weiss es vielleicht noch!?

In den Falt-Etiketten, an den Gläsern stehen genau, wie vom Gesetzgeber gefordert, die Zutaten, die sich im Glas befinden.

 

Versprochen!

Fam. Angelika Lieb und Alexander Bott